„Unterstützung bei der Basisversorgung“

Jederzeit auf Anfrage, Mindestteilnehmerzahl 8!
gem. GuKG § 3a

Die Ausbildung wird in kompakter Form in knapp aufeinander Folgenden Blöcken angeboten.

Die Ausbildung berechtigt zur Ausführung von pflegerischen Tätigkeiten im Bereich der Behindertenarbeit, der Hauskrankenpflege sowie auch in der Langzeitpflege. Als auch zur Unterstützung bei der Medika-Einnahme unter Aufsicht.

Ausbildungsinhalte:

Pharmakologie
Gesundheits- und Krankenfplege
​Körperpflege
Essen und Trinken
Ausscheiden
sich kleiden
sich bewegen



Pro Unterrichtstag werden 10 UE vorgetragen. Der Unterricht beginnt um 08:30 Uhr und endet

um 17:30 Uhr. Die Mittagspause findet von 12:30 bis 13:30 statt.

Zu den 100 UE kommen noch 40 Praktikumsstunden hinzu, welche (en bloc) absolviert werden müssen.

Das Ausbildungsmodul endet mit einer kommissionellen Abschlussprüfung.

Mit Absolvierung des Ausbildungsmoduls erlangt man die Berechtigung zur Durchführung von unterstützenden Tätigkeiten bei der Basisversorgung (Körperpflege, Nahrungsaufnahme, usw.) sowie bei der Verabreichung von Arzneimitteln.



Die praktische Ausbildung ist in einer Behindertenbetreuungseinrichtung oder in einem Pflegeheim unter Anleitung und Aufsicht eines/einer Angehörigen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege zu absolvieren.

Im Zeitraum vom XXXX – XXXX sind 40 Stunden (en bloc) an praktischer Ausbildung in einer Behindertenbetreuungseinrichtung oder in einem Pflegeheim zu absolvieren.

Die Tagesarbeitszeit von 8 Stunden darf nicht überschritten werden.

Das Praktikum ist innerhalb der von der Schule gesetzten Frist zu absolvieren.




Jederzeit auf Anfrage ab 8 TeilnehmerInnen möglich!

berufsbegleitend


Jederzeit und individuell, Anfragen stellen Sie unter:

E-Mail: office@akademie-gesundheit.at

Tel: +43(0)720-310-380-380



Bitte teilen
Read more