Erstaufführung der Woche: NIGHTCRAWLER OmU

Der unaufhaltsame Aufstieg des zwielichtigen Lou Bloom (Gyllenhaal) führt die Schattenseiten des American Dream vor: dieser ist in jeder Hinsicht ein „self-made man“, der durch seine nachdrücklichen rhetorischen Qualitäten aus Verhandlungen stets als Gewinner hervorgeht. Doch hinter der Fassade des Erfolgsmannes, die er gerne spielt, steckt ein völlig isolierter und psychisch desolater Mensch, ohne Orientierung oder einen festen Job. In seinem ärmlichen Einzimmer-Apartment in L.A. kommt ihm beim Fernsehen schließlich die Idee, wo sein großes Talent liegen könnte: die vielen Sender, die in großer Konkurrenz nur Verbrechen, Gewalt und Terror zeigen, haben einen Materialbedarf, den zu decken er sich nun mit einer Amateurkamera aufmacht.

Gilroy gelingt mit seiner ruhigen und präzisen Inszenierung ein bissige Kritik narzisstischer Gesellschaftsstrukturen und dem medial geschürten Klima der Angst, welches das US-amerikanische Fernsehen gezielt verbreitet.
Silvia Bah
Read more