November 2017 in Lübeck

Holotropes Atmen 03. bis 05. November in Lübeck
Gebühr 210,- EURO

Frühzahler-Rabatt bei Zahlungseingang bis 04.09.17

Anmeldeformular: http://www.klaus-john.de/form/anmeldung-Holotropes%20Atmen.htm
Bitte beachten, dass die Zusage hier auf Facebook unverbindlich ist und Anmeldungen nur schriftlich oder per Anmeldeformular erfolgen können!

Was Du mit Holotropem Atmen erreicht kannst:

- Lösung von Stress und Verspannungen und psychosomatischen Blockaden
- Integration unerledigter Elemente der Lebensgeschichte, Geburt und transpersonalen Erfahrungen
- Bewusstwerdung eigener psychischer “Programme”
- Loslösung von Sucht und Abhängigkeit
- Nachbearbeitung psychedelischer Erfahrung
- Verbesserung der Selbstakzeptanz
- Vermehrung von Lebensfreude und Kreativität
- Förderung von Urvertrauen und geistigem / spirituellem Wachstum
- Vertiefte mitmenschliche Begegnung, Verständnis und Kommunikation


Dramatische positive Veränderungen stellen sich ein,
wenn bisher unterdrückte Lebensfreude freigesetzt wird
oder aber auch alter Schmerz und Verspannung sich auflöst
und einer ausgeglicheneren Lebensweise Raum lässt.

Stanislav Grof


Info zur Methode:
Holotropes Atmen ( Holotropic Breathwork ) ist eine experimentelle Selbsterfahrungsmethode, die von Christina und Stanislav Grof als Resultat der Erforschung des menschlichen Bewußtseins mit modernen und klassischen spirituellen Methoden, entwickelt wurde. Der Name "holotrop" (von griechisch: holos = das Ganze, und trepein = sich bewegen in der Richtung von...) bedeutet: "sich zur Ganzheit hinbewegen".

Die Methode der Selbsterforschung und Selbstheilung basiert auf der Mobilisation des spontanen Heilpotentials der Psyche in außergewöhnlichen Bewusstseinszuständen, die durch intensiveres Atmen hervorrufen werden. Begleitende Musik, unterstützende Körperarbeit, Mandala-Malen und Gruppengespräche sind zusätzliche wichtige Elemente im holotropen Prozess.

Die psychoanalytisch orientierte Erforschung veränderter Bewusstseinszustände mittels psychoaktiver Substanzen wie u.a. LSD, DMT, Psilocybin und MDMA, führte Stanislav Grof letztendlich zur Entwicklung der vollkommen drogenfreien Technik des Holotropen Atmens.
Holotropes Atmen bietet einen sicheren und unterstützenden Rahmen, innerhalb dessen die Teilnehmer die reiche Bandbreite von Erfahrungen entdecken können, die es in jeder menschlichen Psyche gibt.

Der Zugang zu allen Ebenen des Bewusstseins und Erfahrungen, die das persönliche Wachstum und spirituelle Entwicklung erleichtern, wird möglich. Erlebnisse und Phänomene aus allen diesen Bereichen werden als normale und natürliche Bestandteile der Psyche verstanden und, soweit sie auftauchen, vorbehaltlos unterstützt.

Ein wesentlicher Grundsatz bei dieser Arbeit ist, dass die Antworten und Lösungen in jedem von uns vorhanden sind und mit etwas Unterstützung und einer vorbehaltlosen Hinwendung erfahrbar werden.

Weitere Infos:
http://www.klaus-john.de/html/definition.html

Flyer:
http://klaus-john.de/form/HolotropesAtmen.pdf

Youtube:

Klaus John: Holotropes Atmen nach Christina & Stanislav Grof
https://www.youtube.com/watch?v=2Gw6g1W6Lo0

Klaus John: LSD und Holotropes Atmen nach Stanislav Grof
http://www.youtube.com/watch?v=wsFitL7JxSU

Klaus John: Sex & Drugs & Rock & Roll - Eine Multimediareise durch die Topographie des Unbewussten
http://www.youtube.com/watch?v=JwWo_mzXFso

Klaus John im Dezember 2008 bei Michael Ulrich - Tide TV Lebenszeit
http://www.youtube.com/watch?v=0lM8qGQ8ILc

Klaus John im Mai 2008 bei bei Michael Ulrich, Tide TV - Lebenszeit
http://www.youtube.com/watch?v=YGh3d6YAxKs

Klaus John im Dezember 2009 bei Michael Ulrich - Tide TV Lebenszeit
http://www.youtube.com/watch?v=9ivwlf4ugjU


Zusagen hier auf Facebook werden als reine Sympathiebekundungen gewertet. Verbindliche Anmeldungen bitte online per Anmeldeformular:
http://www.klaus-john.de/form/anmeldung-Holotropes%20Atmen.htm
Read more